© Landhaus St. Georg - Fam. Wochesländer - A-5661 Rauris - Poserweg 1 - Tel: (0043)6544/7052  e-mail: info@rauris-zimmer.at

Finden Sie hier Ihre Unterkunft zum Erlebnis Urlaub

Rauris, das goldene Tal der Hohen Tauern, hat mit ca 3.000 Einwohnern und

3.000 Gästebetten ein ausgewogenes Touristisches Verhältnis.

Massentourismus und Menschenansammlung suchen sie hier vergebens.

Die Infrastruktur ist abgestimmt auf Erholung und Erlebnis inmitten einer

intakten Bergwelt. Klares Quellwasser, Grüne Almen und imposante Berggipfel

bieten Erholung und Entspannung abseits von Hektik und Stress

Einiges allerdings unterscheidet Rauris von den übrigen Alpen- und

Bergdörfern der Hohen Tauern. Es ist das Gold, die freifliegenden Geier und

der Hohe Sonnblick (3.104 Meter) mit der Geschichte des letzten

Goldbergknappen Ignaz Roijacher.

Goldwaschen

Bei starkem Regen und Gewitter wird das Gold durch die Gebirgsbäche ins Tal

transportiert. Beim Original Goldwaschplatz im Bodenhaus wird versucht

diesen Goldflitter heraus zu waschen. Mittels Goldwaschpfanne, Schaufel und

Hilfe durch den Goldwaschscout sind Erfolge vorprogrammiert. Alles zum

echten Goldwaschen lesen

sie auf www.goldsuchen.at

Freifliegende Geier und Adler

Seit 1986 bemüht sich er WWF-International um eine Wiedereinbürgerung des

Bartgeiers in die Hohen Tauern. Im Mai und Juli 1986 wurden insgesamt vier

3 - 4 Monate alte, gezüchtete Jungtiere im innersten Krumltal bei Rauris in

einer 1.800 m hochgelegenen Felsnische ausgesetzt und gefüttert. Bis zum

heutigen Tage sind 29 Geier freigelassen.

Wöchentlich werden Wanderungen, zur Beobachtung der Bartgeier, Steinadler

und Falken ins Krumeltal, durchgeführt. In Begleitung eines Nationalpark-

Ranger erfahren Sie mehr über Lebens- und Verhaltensweise der Könige der

Lüfte.

Gold, Geier, Almen

Über 40-ig Almen und Hütten laden zur Erholung ein. Leichte, Mittelschwere bis hin zu Alpintouren bieten eine große Auswahlmöglichkeit das Flächenmäßig größte Tal des Landes Salzburg zu erfahren. Gletscher, Berge, Schluchten und Wasserfälle bieten einen unvergleichlichen Erholungswert für Junge und Ältere Naturliebhaber.

Der Hohe Sonnblick (3106

Meter)

Am Gipfel des Hohen

Sonnblick befindet sich das

Observatorium Hoher

Sonnblick, das auf eine 125

jährige Geschichte zurück

blicken kann.

Von hier aus werden

Meteoroligische Daten, für

das Wetter und

Umweltforschung, in alle

Welt gesendet.

Spannend liest sich  die

Entstehungsgeschichte des

Observatoriums, durch

seinen Erbauer Iganz

Rojacher, dem letzten

Goldbergknappen vor Rauris.

Rauriser Tauernhausuat Landhaus St. Georg Rauriser Tauernhaus im Seidlwinkltal Ausflugsziel Wanderwege unter der Goldberggruppe  Observatorium Hohe Sonnblick 3.105 Meter Freifliegende Bartgeier im Krumltal
Bartgeier im Raurisertal
Aktion: Gold und Geier 99€  Kinder bei 2 Vollzahler 68€  3 Tage Übernachtung mit Frühstück im Landhaus St. Georg +Ortstaxe p.P./Tag€1,60 Goldwaschen mit Kurs und Ausrüstung. Geier beobachten mit Nationalpark Ranger.  Mehr Info hier
Landhaus St.Georg - Rauris